04961 / 73742 info@von-velen-anlage.de

Rundgang Von-Velen-Anlage, ca. 1 bis 1,5 h.

Ausgangspunkt.

Das Freilichtmuseum Von-Velen-Anlage zeigt anschaulich auf einem mit 16 Hinweisstelen gekennzeichneten Rundgang die Entwicklung der Stadt Papenburg von 1631 bis 1900. Dieser digitale Museumsführer mit integrierter Audio-Funktion – Kopfhörer empfehlenswert – ermöglicht auch einzelnen Besucher oder kleinen Besuchergruppen eine Erkundung der Von-Velen-Anlage zu unternehmen. Außerdem befindet sich auf dem Freilicht-Museumsgelände eine permanente Ausstellung “Dreimastschoner Johanna – eine wahre Geschichte der See” (Station 17). 
Sprecherin: Monika Stukenborg, Autor: Ludger Stukenborg, Webauftritt: Herbert Rohrbach

Nach dem Rundgang besteht im Papenbörger Hus die Gelegenheit zu einem herzhaften Buchweizen-Pfannkuchen bei echtem ostfriesischen Tee und/oder Kaffee sowie Tee mit selbst gebackenem Obstkuchen. Bei Interesse gibt es auch noch die Möglichkeit zu einer Besichtigung des Alten Turms, dem Wahrzeichen vom Papenburger Obenende.

Unter dem Link „Zu den Angeboten“ finden Sie neun informative Seiten zu aktuellen Angeboten des Vereins Papenbörger Hus. 

Tipps für Smartphone-Einsteiger:

1. Wenn mehrere Fotos in der Kopfzeile einer Seite dargestellt werden, startet automatisch eine Diaschau. Die Bilder haben dann links (<) und rechts (>) jeweils ein Symbol. Wenn man darauf tippt, wird die Anzeige der Bilder beschleunigt – vor oder rückwärts. Wenn man die Bilder in der Mitte antippt werden sie vergrößert.

2. Auf jeder Stationsseite – unterhalb des Bildes – befindet sich ein Audioplayer mit dem die Vorlesefunktion gestartet und jederzeit unterbrochen werden kann. 

3. In einer geöffneten Stationsseite befindet sich oben rechts neben der Internet-Adresse – URL – meist ein kleines Symbol,  zum Beispiel waagerechte Striche. Wenn man darauf tippt, wird der Lesemodus eingeschaltet – keine Bilder, großer Text. Diese Möglichkeit wird leider nicht von allen Browsern – zum Beispiel Chrome – unterstützt.